Glückspilze 2015

Sirius

Sirius

Geboren April 2014

Wohnt seit dem 03.10.14 in Kranzberg

Drei Panthers

Letzten Sommer suchte ich einen Spiel- und Raufkumpel für meinen Katermann Luke. Seine Schwester Leia ist zwar auch raufig - aber es kam bei mir das Gefühl auf, dass meine kleine Katzendame sich doch etwas überfordert fühlt. Und das wollte ich natürlich nicht. So schaute ich bei den Notfellchen eines Katzenforums und fand den Sirius zwar toll, jedoch war ich mir unsicher, ob er wirklich zu meinen Panthers passen würde. Meine Fragen wurden von Katharina sehr gut beantwortet, sodass ich kurzentschlossen den Weg nach Hessen antrat. Kaum bei der Pflegestelle angekommen und den Sirius zum ersten Mal live gesehen, war schon klar: der kleine Kater war der Richtige. Katharina und seine Pflegemama hatten nicht zuviel versprochen. Sirius kam sofort zu mir ohne Scheu und spielte, wie ich meinen Katermann Luke auch spielen sah und noch sehe. Es entstand ein Herzens-Band, als Sirius kurz auf meinem Schoss verschnaufte und ein Nickerchen hielt. Ich erklärte ihm in einem ruhigen Moment seine Rechte und Pflichten, wenn er bei uns Familienmitglied wird - er antwortete mit einem kurzen Nasenkuss. Somit war sein Einzug besiegelt.

 

Rechte:

- Immer ein warmes Plätzchen zu besitzen

- immer genug gutes Futter, damit er groß und stark wird und bleibt

- dass ich immer auf seine Gesundheit von Körper und Geist achten werde

 

 

Pflichten:

  • - Seinen Freigang zu genießen, aber bitte mit nötiger Vorsicht
  • - Viele schöne Momente mit uns zu verleben
  • - Mir immer zu zeigen, wenn ihm etwas fehlt, damit ich ihm helfen kann (ausgenommen: Leckerlis, die werden doch bissel rationiert)

 

Paar Wochen später stand seine Pflegemama vor meiner Tür. Sirius war da! Meine Panthers waren zwar neugierig, wer da im Transportkennel kurz auf der Auffahrt hockte - aber zogen eine Runde draussen vor. So konnte Sirius sich in Ruhe die Wohnung anschauen - denn er hat eloquent sofort gezeigt, was er von meiner gebastelten Absperrung für eine langsame Zusammenführung hielt: nämlich nichts. Er stand - keine 5 Minuten aus dem Kennel gelassen - nicht in „seinem" Bereich sondern mit in der Küche, wo seine Pflegemama mir die Unterlagen grad gab. Sirius zeigte sich von der ersten Minute so als ob er schon sein Leben lang bei uns wohnte. Er war zuhaus angekommen. So wurde auch der erste Abend sofort fernsehgeschlafen auf meinem Schoß. Soviel Vertrauen von Sirius berührte mich und berührt mich immer noch.

Mit einer richtigen Gittertür, schnell gebaut, konnte ich meine zwei Panthers an Sirius doch noch langsam aneinander gewöhnen. Nach langen 10 Tagen - Lukie sah Sirius Einzug sehr viel skeptischer als Leia - war es dann soweit: die Gittertür wurde geöffnet. Es gab natürlich kleine Faucher, aber die drei haben sich schnell eingekriegt. Sirius kämpfte sich mit seinem unglaublichen Charme langsam aber stetig in die Herzen meiner Panthers... Luke gab es lang nicht zu, aber ich erwischte die beiden Katermänner doch beim Öhrchenputzen und beieinander liegen.

 

 

Es ist schön, wenn alle drei ihre wilden 5 Minuten zusammen haben und sich gegenseitig fangen und erschrecken. Um dann wieder gemeinsam auszuhecken wie sie doch an die Leckerlis kommen. Es sind nun fast fünf Monate seit Sirius mit dem Motto Veni, Vidi, Vici einzog. Und ich möchte keinen Tag mit ihm missen. Da er für meinen Geschmack noch etwas zu jung für den Freigang ist, war bis jetzt wieder Fensterservice für Luke und Leia angesagt. Die beiden machen dies richtig gut mit, dass ihr vormals unbeschränkter und selbstbestimmter Freigang dank Katzenklappe so grade nicht laufen kann. Sirius wiederum drängelt nicht raus. Als Draussenfundkater bin ich ihm dafür sehr dankbar. Nun sind es nur noch paar Wochen bis zu seinem ersten Geburtstag und zu diesem (spätestens) wird der Freigang ihm geschenkt.

Lukie ist mein Herzenskatermann und Sirius ist mein Schmusekaterle....Leia ist die unangefochtene Königin, welche nun wieder entspannt den zwei Katerchens Paroli bietet. Ich bin sehr sehr froh, Sirius als Familienmitglied hier aufgenommen zu haben und freue mich auf viele weitere tolle Momente mit diesem frechen, herzensfrohen, verspielten, verschmusten, einfach „Tollen Katerle" Sirius.

Sirius ist in der Panther-Bande angekommen.... Er hat einfach paar mehr weiße Häärchen!