Glückspilze 2015

Josie und Quinn

Josie und Quinn (früher Fleur)

Josie geboren am 22.08.14, Quin Mai 2014

Wohnen seit dem 03.02.15 in Wehrda

Frauchen berichtet:

 

Ein Bekenntnis zur Schmusekatze und ein Wirbel von Katzenfreude!

 

Unsere erste Begegnung mit Quinn und Josie lief in etwa so ab: Josie wollte spielen und Quinn fauchte und teilte ein paar Katzenpfoten-Hiebe aus, ehe sie sich verkroch. Josie hatte sich schnell und ohne Mühe in unsere Herzen getobt und so spielten wir noch ein wenig mit ihr, Piccolina und Jackson und unterhielten uns mit Frau Grebe. Und auf einmal kam Quinn nach 45 Minuten aus ihrem Versteck, tapste ganz vorsichtig auf uns zu und beobachtete unser Spiel aus einer kleinen Entfernung. Wir erkannten sofort, dass Quinn eigentlich gerne mitspielen und uns kennen lernen wollte, sich aber nicht recht traute. Sie war keineswegs scheu, nur verunsichert, gleichzeitig aber auch unglaublich neugierig. Und diesem Moment hatte auch sie sich still und heimlich in unser Herz geschlichen.

 


Quinn (damals noch Fleur) bei der TNH


Klein Josie bei der TNH. 

Frau Grebe erzählte uns, dass sich Quinn und Josie ohnehin sehr gut verständen und oft beieinander schliefen. Darüber freuten wir uns sehr und wollten den beiden Katzen- Freundinnen ein Zuhause schenken. Am 3. Februar 2015 war es dann soweit: Quinn und Josie zogen bei uns ein. Sofort suchte Quinn unter dem Sofa Schutz vor dem „bösen" neuen Ort und ließ sich erst mal nicht mehr blicken, während Josie mutig und neugierig ihr neues Zuhause erkundete. Anfangs traute Quinn sich nur nachts heraus, wenn alles und jeder in der Wohnung ruhig war. Aber gestärkt von ihrer eigenen Neugier und durch Josies Selbstbewusstsein, kam sie nach einer Woche auch in unserem Beisein unter dem Sofa hervor.

 





 

Jeden Tag bemerkten wir, wie Quinn Fortschritte machte: Sie erschrak nicht mehr vor Alltagsgeräusche, spielte ein wenig mit uns, ließ sich streicheln und sogar hochheben. Heute strotzt sie vor Selbstbewusstsein, Spieltrieb und fordert ihre täglichen Streicheleinheiten regelrecht ein. Auch auf dem Schoß und dem Arm schnurrt und kugelt sie sich unbeirrt. Sowohl mit uns als auch mit Josie jagt sie durch die Wohnung, und gurrt und schnurrt was das Zeug hält. Josie hat ihr Potential zum Wirbelwind seit ihrem Einzug in unsere Familie verdreifacht. Sie ist unglaublich agil im Federbuschel hinterherjagen und unermüdlich im Apportieren. Und wenn sich nicht gerade erfolglos versucht sich im Spiel mit Quinn zu messen, erprobt sie ihre geistigen Fähigkeiten beharrlich an Katzen- Knobelspielen aus.

 

 

Beide sind sehr menschenbezogen und schlafen nachts auch mit im Bett oder legen sich prompt auf unsere PC- Tastaturen, wenn wir arbeiten oder veranlassen beim Frühstück eine Partie Kuscheln. Egal was ist, überall wollen sie dabei sein. Auch untereinander herrscht zwischen Quinn und Josie Harmonie pur. Sie schlafen beieinander, putzen sich und spielen ausgelassen. Bald werden sie auch den Freigang genießen können. Wir sind sehr dankbar für die Arbeit der TNH und von Frau Grebe und dafür, dass sie uns Quinn und Josie anvertraut hat. Diese beiden tollen Katzen sind aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken.

 

 

Mit etwas Katzenerfahrung, einem starken Katzenpartner, Geduld und Rücksicht ist unsere Quinn heute die anhänglichste Katze, die ich je erlebt habe. Aus ihrem anfänglichen Fauchen gegen uns ist ein wohliges Schnurren geworden.