Vermittelt 2015

Michel

Michel

Geboren ca. Mitte Juli 2014

Kater, kastriert, gechipt

Auf einer Pflegestelle der TNH

Michel lebt ab dem 02.08.15 in Wuppertal

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 06.07.15 

 

Michels Geschichte könnte auch ein schlechter Film sein....

 

Als kleines Kitten wurde er in einem zugeknoteten Müllsack am Straßenrand entsorgt!! Ein aufmerksamer Autofahrer hatte den Sack samt völlig verstörtem Kitten bemerkt und Michel so das Leben gerettet. Es schien sich nun alles zum Guten zu wenden: Auf der Pflegestelle wurde er von einer Ziehmutter liebevoll adoptiert, fand sogar zwei neue Geschwister.
Aber kurze Zeit später wurde dieses Glück zerstört: Die Katzenfamilie wurde von der Katzenseuche heimgesucht. Michel und Ziehmama Tweety überlebten. Die zwei Geschwisterchen leider nicht.

 


Auch damit noch nicht genug, denn obwohl Michel die Katzenseuche überlebt hatte, sollte es noch fast ein Jahr (!!!) dauern, bis die Viren aus dem Körper ausgeschieden waren. Eine unglaublich lange Zeit, die Michel seine gesamte Kindheit gekostet hat. Mittlerweile ist er ein schöner, großer Jungkater geworden. Vor kurzem dann nun endlich das erlösende Ergebnis!! Michel ist nun komplett Parvo-frei. Nun kann er ENDLICH auf die Suche nach einem Zuhause gehen. Wir befürchten nur, dass dies nicht ganz so leicht werden wird....

 

 


Die Zeit und die schlimmen Erlebnisse haben bei Michel Spuren hinterlassen. Er rechnet immer mit dem Schlimmsten, misstraut dem Menschen erstmal grundsätzlich, ist oft unsicher und braucht lange um völlig zu vertrauen. Man muss sich bei Michel auf eine lange Eingewöhnungsphase einstellen. Jeder Schritt in die richtige Richtung wird auch wieder durch einen Rückschritt unterbrochen werden. Dennoch sind auch auf der Pflegestelle natürlich deutliche Fortschritte zu erkennen. Man kann ihn anfassen, auch wenn man vom Genießen noch weit entfernt ist..... wenn die anderen um die Beine streichen nimmt er sich durchaus ein Beispiel und macht mal mit....

 

ABER: Michels Liebe bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich verdienen!

 

Michel ist dennoch ein unglaublich toller Kerl. Denn was er dem Menschen an Skepsis entgegenbringt, das hat er an absolutem Vertrauen gegenüber anderen Katzen. Er braucht Artgenossen wie die Luft zum Atmen! Er orientiert sich an ihnen in allen Situationen, er möchte diese um sich haben, mit ihnen kuscheln, schmusen, putzen. Dabei ist er nicht forsch-aufdringlich, sondern eher demütig um Liebe bittend! Herzerweichend. Artgenossen sind die große Liebe seines Lebens.
Seine Ziehmutter ist immer noch seine größte Zuflucht. Leider ist diese von seiner sehr zugewandten Art manchmal etwas genervt und duldet es eher anstatt es zu genießen. Daher haben wir uns entschlossen die beiden zu trennen um Michel in ein Zuhause zu vermitteln, wo es Artgenossen gibt, die den innigen Kontakt ebenso gerne haben wie er.

 

Wie sollte das Idealzuhause für Michel also aussehen:
Wir wünschen uns Menschen die von ihm nichts erwarten! Die ihn einfach mögen wie er ist und ihm geduldig und mit viel Gefühl entgegentreten. Wir wünschen uns ein Zuhause in dem seine riesige Sozialkompetenz gegenüber anderen geschätzt wird. Er braucht mindestens 1-2 Artgenossen! Gerne auch ein kleines Rudel - mit Tieren die ihn als Kuschel- und Spielpartner gerne willkommen heißen. Genug Ausweichmöglichkeiten, ein vernetzer Balkon oder Freigang, keine Kinder, kein Trubel - ja, das wäre ideal!

 

Die Fotos wurden am 04.07.15 aufgenommen: