Vermittelt 2010

Püppi

Püppi

Rasse: Mudi (Ungarischer Hütehund)

Hündin, geboren am 28.02.2010

Ist am 09.06.10 nach Köln umgezogen

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 04.06.10 

Hundemädel Püppi wurde aus Zeitmangel abgegeben und befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle der TNH. Dort lebt sie mit drei anderen Hunden zusammen und da ihr Pflegefrauchen auch Hundetrainerin ist, lernt Püppi nun sehr viel kennen. Wir suchen für Püppi hundeerfahrene aktive Leute, die sich über die Herausforderung der Mudihaltung im Klaren sind.

 

Hier kommen einige Hinweise und Tipps, entnommen der Internetseite www.mudi.de

 

Von großem Vorteil ist es, sich vorher umfassend über die Rasse zu informieren und sich nicht ausschließlich von dem ansprechenden Äußeren eines Mudis verleiten zu lassen. Allein schon um zu vermeiden, dass eines Tages die Überraschung kommt wie z.B.: "Oh, ich wußte nicht, dass Mudis so bellfreudig sein können" oder "Ich hatte keine Ahnung, dass es Hütehunde sind!" Mudis sind Multifunktions-Hunde, in erster Linie als Treibhund gezüchtet um bei der Viehhaltung zu helfen. Sie sind Arbeitshunde, die auch beschäftigt werden wollen! Es sind keine Gesellschaftshunde, die den ganzen Tag im Körbchen liegen und sich mit 2-3 kurzen Spaziergängen zufrieden geben wollen. Darüber sollte man sich unbedingt vor einer Anschaffung bewußt sein. Das heißt aber nicht, dass jeder Mudi unbedingt Hochleistungssport betreiben muss! Er möchte in erster Linie dabeisein, darüber hinaus auch gerne geistig und körperlich gefordert werden. Er ist ein hervorragender Suchhund, oftmals sehr für Agility, Obedience, Frisbee, Flyball etx. zu begeistern, er hat einen erstaunlichen Schutztrieb und ist außerordentlich wachsam! Auch das sollte man bedenken - es steckt in jedem Mudi und jeder Mudi zeigt diese Eigenschaften mehr oder weniger stark. Um diesem Hund gerecht zu werden, sollte man ihn nicht seiner Größe wegen als "Kinderspielzeug" oder als netten "Beischmuck" zu anderen Hunden anschaffen. Auch wenn Mudis erstmal niedlich aussehen mit ihren Locken, sind sie vollwertige, erstzunehmende (Arbeits-)Hunde! Oft wird der Mudi gerade in der Hundesportwelt als Alternative zu Border Collies in Betracht gezogen. Nein! Mudis sind auf keinen Fall Border Collies im Lockenkleid. Es ist eine völlig andere Rasse mit völlig anderen Eigenschaften. Auch ähnelt er im Wesen nicht dem Shelti. 

 

Die folgenden Fotos wurden am 03.06.10 aufgenommen: