Aktionen 2009

Hund qualvoll verendet

In den Schwalmwiesen verendetVerendeter Hund in Ziegenhain

Fundort Schwalmwiesen Nähe Fa. Heidelmann

Pfingswochenende 2009

1500 Euro Belohnung für Hinweise

Eintrag vom 04.06.2009

Ein Spaziergänger fand am Pfingsmontagabend in den Schwalmwiesen in Ziegenhain einen an einen Baum angeleinten und verendeten Hund. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Tier längere Zeit versucht, sich zu befreien. Die Wurzeln des Baumes waren freigekratzt, die Lederhundeleine völlig verdreht. Woran das Tier verendete, war nicht klar. Sicher war nur, dass das Tier unendlich gelitten haben müsse, teilte die Polizei mit. Die Nachricht über den qualvoll verendeten Hund in den Schwalmwiesen löste eine Welle der Empörung aus. Viele Anrufe von entsetzten Tierfreunden gingen bei der Tiernothilfe ein. Die meisten konnten es nicht fassen, dass sich so etwas vor unserer Haustür abspielen konnte.


Auf die Initiative der Tiernothilfe haben sich Privatpersonen zusammengefunden, die eine Belohnung von insgesamt 1000 Euro ausgesetzt haben für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. Eine weitere Belohnung in Höhe von 500 Euro hat die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland ausgesetzt. "Der Hund wurde wie Ware einfach entsorgt", erklärt PETA-Mitarbeiterin Nadja Kutscher. "Er muss entsetzlich gelitten haben. Mich erschrickt, dass dies seinem früheren Besitzer anscheinend völlig egal war." Hinweise sind erbeten unter Tel. 0172-710 36 32. Die Fakten will PETA an die Polizei weiterleiten.

 

Wer kennt den Hund oder den Halter des Hundes? Wer hat in der Umgebung zwischen dem Technik-Center der Firma Heidelmann und dem Biotop in den Schwalmwiesen zu Beginn des Pfingswochenendes Beobachtungen gemacht, die mit diesem Fall in Verbindung stehen könnten? Der verendete Hund war ein noch junges Tier und hatte eine Schulterhöhe von ca. 40cm. Er hatte ein grau-weißes Fell und trug ein grünes, reflektierendes Halsband. Hinweise bitte an die TNH oder an die Polizei Schwalmstadt, Tel. 06691 - 932-0.

         Verendeter Hund in den Schwalmwiesen      Verendeter Hund in den Schwalmwiesen 

Bitte auf die Fotos klicken, dann vergrößert sich das Bild.

Eintrag August 2010:

Trotz intensiver Recherche und eines auf den ersten Blick wertvollen Hinweises verliefen alle Nachforschungen im Sand - der Täter konnte für seine unfassbare Grausamkeit nicht zur Verantwortung gezogen werden.