Aktionen 2009

Kater sollte ertrinken

Simba sollte ertrinkenSollte am 30.09.09 in der Schwalm ertrinken

Fundort: Holzbrücke Nähe Wiegelsweg Treysa

Ca. 3 Monate alter roter Kater

 

 

Am 30.09.09 sahen Kinder an der Holzbrücke vom Wiegelsweg über der Schwalm eine Stofftasche im Wasser liegen. Die Tasche hatte sich an einem Stein verfangen und es war ein leises Miauen zu hören. Die Kinder holten die Tasche aus der Schwalm und befreiten einen ca. 3 Monate alten roten Kater aus seinem totbringenden Gefängnis. Sie nahmen das zitternde Katerchen erst einmal mit nach Hause und von dort informierten uns die schockierten Eltern über den Fall.


Der kleine Kater, wir haben ihn Simba genannt, befindet sich derzeit in der Obhut der TNH. Simba ist noch recht verängstigt, aber ein Besuch beim Tierarzt ergab, dass er körperlich keinen Schaden genommen hat. Die aufmerksamen Kinder haben Simba das Leben gerettet und dafür sind wir sehr dankbar. Gleichzeitig macht uns der Gedanke, dass keine Retter für Simba da gewesen wären, wütend und fassungslos. Der Täter hat bewusst gehandelt und konnte sicher sein, dass der kleine Kater qualvoll und langsam zu Tode kommen würde. Das ist keine Ordnungswidrigkeit mehr! Hierbei handelt es sich um einen Straftatbestand nach dem Tierschutzgesetz. Wir haben den Vorgang daher zur Anzeige gebracht. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizeistation Schwalmstadt entgegen.

 

 Simba   

     Simba

 

Eintrag Oktober 2009:

Simba konnte schon bald in ein neues Zuhause vermittelt werden. Der Täter wurde trotz intensiver Nachforschungen nicht gefunden.