Aktionen 2010

Katzenbaby in Plastiktüte entsorgt

Charly und seine FinderAm 08.06.2010 in Plastiktüte weggeworfen

Fundort: Schwalmwiesen

Nähe Fa. Freudenberg, Treysa

Ca. 8 wochen altes Katerchen

 

Glück im Unglück hatte ein Katzenbaby in den Schwalmwiesen in Treysa. Zwei Hundebesitzern ist es zu verdanken, dass das Kätzchen nicht qualvoll in einer zugeknoteten Plastiktüte sterben musste.

 

Charly sollte sterben     Einfach weggeworfen 

Charlys Retter       Großes Glück gehabt!

 

Am 08.06.2010 hätte Charlys Leben um ein Haar ein schreckliches Ende gefunden. Gegen 18.00 Uhr gingen zwei Hundebesitzer in Treysa am Damm (Rückhaltebecken) spazieren. Als sie auf Höhe der Fa. Freudenberg gingen, sahen die Beiden, wie ein schwarzes Auto an der Kuhweide hinter dem Firmengebäude anhielt und eine Tüte auf die Wiese geworfen wurde. Das Auto fuhr weg und die Hundebesitzer gingen zu der Weide. Beim Näherkommen hörten sie ein lautes Maunzen. Schnell öffneten sie die zugeknotete ALDI-Plastiktüte und zum Vorschein kam ein kleines schwarz-weißes Katzenbaby. Beherzt brachten die Finder das Kätzchen zu einem Vereinsmitglied der Tiernothilfe. Gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden der TNH erstatteten die Finder bei der Polizei Strafanzeige, da der Vorfall eine Straftat nach §17 des Tierschutzgesetzes darstellt.

Charly befindet sich nun auf einer Pflegestelle der TNH. Er ist ein sehr zutraulicher und temperamentvoller kleiner Kater. Augen und Ohren sind sauber und seine Menschenbezogenheit läßt darauf schließen, dass das Katzenbaby viel Kontakt zu Menschen hatte. Da stellt man sich die Frage, was in Menschen vorgeht, die den qualvollen Tod eines Tierkindes planen? Warum haben sie Charly nicht beim Tierschutz abgegeben, wenn er nicht mehr erwünscht war? Als die Finder später noch einmal zum Tatort gingen, war die Plastiktüte weg. Vielleicht hat sie ein Spaziergänger weggeräumt oder sie wurde vom Wind weggeweht. Vielleicht hat aber auch der Täter ein schlechtes Gewissen bekommen oder dachte, das die Tat beobachtet wurde und ist noch einmal zu der Wiese gefahren. Wir wissen es nicht.


 

Eintrag August 2010:
Charly hat ein neues Zuhause gefunden. Die Täter wurden nicht gefunden.