Vermittelt 2012

Larry

Larry

Larry

Geboren vermutlich 2004

Mischlingsrüde, kastriert

Mag andere Hunde, Katzen, Kinder

Pflegesstelle Margit Schneider

Larry darf für immer in Grünberg auf der Pflegestelle bleiben!!

Allerdings als "richtiges" Familienmitglied

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 19.07.11

"Lieber Larry,

du hast eine lange, aufregende Geschichte hinter dir. Erst Tierheim Ungarn, wo du dir durch eine chronische Ohrenentzündung einen schiefen Kopf zugezogen hast. Eine Vermittlung nach Deutschland, die leider nicht geklappt hat. Ein Aufenthalt in der Pension und schließlich deine Pflegestelle. Und da hast du sie getroffen, die große Liebe deines Lebens. Oder besser ihn. Eigentlich solltest du Frauchens Hund werden, aber dein riesiges Hundeherz hast du sofort an dein Herrchen verschenkt. Ohne dein Herrchen geht gar nichts, wo er ist, musst auch du sein. So konnte er dich nicht mal bei Frauchen und den anderen Hunden Zuhause lassen, wenn er arbeiten muss, weil du dann vor Stress im Kreis läufst, Durchfall kriegst, über Zäune springst und dein geliebtes Herrchen suchen gehst. So gehst du manchmal mit auf die Baustelle und wenn das nicht geht, gehst du tagsüber in den Kindergarten, den du prima findest. Und wenn Herrchen dich abends abholt, bist du der glücklichste Hund der Welt.

Wer könnte dich je wieder von deinem Lieblingsmenschen, deinem Ein und Alles trennen? Keiner weiß so richtig, warum du ihn dir ausgesucht hast, aber du wirst es schon wissen. Er wird dich nicht wieder enttäuschen. Und solange er nur in deiner Nähe ist, ist dein Kopf auch gar nicht mehr schief.

Ach Larry, das Leben geht manchmal komische Wege... Du bist angekommen und dein Herrchen kann sich glücklich schätzen, so ein großes Hundeherz geschenkt bekommen zu haben."

So lautete Larrys Vermittlungstext. Und an dieser Stelle müssen wir uns für unsere fehlerhafte Ausführung entschuldigen und ihn korrigieren. Larrys Herrchen hat es getan, er hat ihn nach einem Jahr des Zusammenlebens verlassen. Und Larry hat sich verschätzt, hat sein Herz dem Falschen geschenkt. Vor kurzem hat Larrys Herrchen ihn in der Hundetagesstätte Giessen abgegeben, "nur eine Nacht, es gibt Probleme mit dem Vermieter". So ähnlich wie das viel zitierte "ich geh mal schnell Zigaretten holen".

Inzwischen wissen wir, warum Larry ausziehen musste. Die neue Freundin seines Herrchens fand den Hund "nervig", denn Larry lief seinem Herrchen in der Wohnung immer hinterher - in jeden Raum. Böser Hund! Inzwischen können wir auch ein bisschen mehr über Larry erzählen.

Larry hat den "Freundlichkeitsfaktor". Er lebt für Menschen, sein Herz gehört diesen Zweibeinern, die ihn doch immer wieder loswerden wollen. In einer Familie wird er sich jedoch eine Hauptbezugsperson suchen, der er sich anschließt.

Larry ist problemlos verträglich mit allen Hunden, auch draußen begegnet er anderen Fellnasen entspannt und freundlich; und auch Katzen, diese dürfen sogar über ihn drüber laufen. Larry mag Kinder gerne und ignoriert Schafe, es gibt eigentlich nichts, was nicht in seinem Zuhause leben darf. Hauptsache ist jedoch, er bekommt genug von der begehrten Aufmerksamkeit der Menschen und genug Kuscheleinheiten ab!

Larry fährt sehr gut und entspannt Auto, läuft bestens an der lockeren Leine Gassi, sucht ständig Blickkontakt und kann auch problemlos abgeleint werden. Ruft man ihn, freut er sich über die Aufmerksamkeit und kommt sofort. Mit Leckerlies kann man ihn zusätzlich motivieren, wobei an Erziehungsarbeit nichts mehr zu tun ist.

Larry beherrscht die Grundkommandos und befolgt sie begeistert, hauptsache er gefällt seinen Menschen! Er zieht Wortsignale vor, auf Handsignale reagiert er erschreckt. Es scheint, als erwartet er Schläge. Auch vor dem Fotoapparat hat Larry leider Angst. Marktbesuche mit Fußgängerzonen voller Menschen, Rasenmäher, Staubsauger und Besucher nimmt er hingegen entspannt und voller Vertrauen, hauptsache er ist dabei.

Das Größte für Larry ist gemeinsames Kuscheln mit Herrchen oder Frauchen auf der Couch, er schläft auch liebend gern mit im Bett (bitte mit Körperkontakt!). Wenn man ihn mit der Stimme ein bisschen anfeuert, wird er sofort lustig und fängt an, zu spielen. Dabei grinst er über das ganze Gesicht - sein Lieblingsspiel ist "Fang den Hund", bei dem er einem wie ein Welpe vor der Nase rumalbert.

Kuscheln ist toll!!

Obwohl Larry am liebsten ganz viel bei seinem Bezugsmenschen ist, schafft er es mit Hundegesellschaft auch, ein bisschen alleine zu bleiben und benimmt sich dabei völlig problemlos. Dennoch wünschen wir uns für ihn einen Menschen, bei dem er fast nie alleine sein muss, denn man merkt ihm an, wie schwer ihm jede Trennung fällt. Dies ist die einzige Einschränkung, die wir bezüglich Larrys Vermittlung nennen können.

Larry hat sein Herz schon einmal falsch verschenkt. Und ganz ehrlich, wir finden wirklich NICHTS, was an Larry irgendwie problematisch oder störend ist. Noch mal darf das nicht passieren, er braucht endlich ein Zuhause, auf dem er sein ganzes Leben bleiben kann!! Durch seine Vorgeschichte sucht Larry einen Platz bei Menschen, die ihn garantiert nie wieder verraten.

Von den vielen Narben und dem manchmal schiefen Kopf, der ihn nicht beeinträchtigt, sollten Interessenten sich bitte nicht abschrecken lassen. Diese Schädigung hat er aus Ungarn mitgebracht. Wahrscheinlich ist die Ursache eine vergangene Otitis, möglicherweise hatte er aber auch mal eine schwere Kopfverletzung. Alle Menschen, die Larry life erleben, sind schnell so begeistert von seinem tollen Wesen, dass diese optischen Mängel gar nicht mehr stören.

Kontakt und Info:
Pflegestelle Margit Schneider

Tel: 06400-200588, Handy: 0173-3074056
Mag.Schneider@web.de