Vermittelt 2011

Carlos

Carlos

Carlos

FIV-Träger, Mag Hunde!

Vermutlich 3-4 Jahre alt

Pflegestelle Margit Schneider

Carlos lebt seit dem 17.09.11 an der Nordsee

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 30.07.11

Dieser schöne schwarze Kater mit den großen gelben Kulleraugen, der jetzt Carlos heißt, wurde vor einer Weile von einem Auto angefahren. Er wurde zum Glück bei einer Tierärztin abgegeben, die ihn versorgte. Leider hatte Carlos einen gebrochenen Kiefer, der operiert werden musste. Ansonsten hat er den Unfall aber gut überstanden. Heute merkt man davon nur noch wenig. Sein Kiefer ist etwas schief, das fällt aber kaum auf. Beim Fressen benötigt er lediglich für Nassfutter eine flache Schale, da ihm die Futteraufnahme sonst schwer fällt.


Carlos saß nun also bei der Tierärztin und niemand meldete sich für ihn. Wir wissen nicht, ob seine Menschen einfach kein Interesse mehr an dem verunfallten Tier hatten oder ob sie ihn einfach nirgendwo gefunden haben. Er war jedoch weder gechipt oder tätowiert, noch kastriert, deshalb gehen wir nicht davon aus, dass er irgendwo schmerzlich vermisst wird. Nun ist Carlos jedenfalls auf einer Pflegestelle und wartet auf ein neues Zuhause. Carlos ist ein ganz toller Katzenmann. Er genießt jede Aufmerksamkeit, geht mit seinem Pflegeherrchen morgens ins Bad und schaut beim Rasieren und Duschen zu, hauptsache er ist dabei. Er schmust gerne, spielt ebenso gerne und heckt allerlei Schabernack aus, wenn ihm langweilig ist. Mit anderen Katzen ist er gut verträglich, er zeigt ein tolles Sozialverhalten. Auch Hunde schrecken ihn nicht, im Gegenteil, auch die hat er als prima Gesellschaft befunden. Kurzum: Carlos ist ein Traumkater!


Bei der Tierärztin wurde Carlos auf die gängigen Katzenkrankheiten getestet. Leider wurde hier festgestellt, dass Carlos FIV Träger ist. Der Virus ist jedoch nicht ausgebrochen!!! Konkret heißt das, dass Carlos den Virus in sich trägt, aber keine Symptome zeigt. Er kann damit theoretisch steinalt werden, ohne dass er jemals dadurch beeinträchtigt wird. Grundsätzlich sollte er keinem allzu großen Stress ausgesetzt sein, denn so hat das Immunsystem die größten Chancen gegen den Virus. Carlo kann andere Katzen mit dem Virus anstecken, für Menschen und Hunde besteht keinerlei Gefahr! Wir wünschen uns für Carlos deshalb einen Platz, wo er entweder Einzelkater wird, oder aber wo weitere bereits FIV positiv getestete Katzen oder gegen FIV geimpfte Katzen leben. Aus Rücksicht auf ungeimpfte Katzen sollte Carlos entweder in eine katzenfreie Gegend ziehen oder nur gesicherten Freigang genießen. So ganz ohne Balkon oder Garten wäre Carlos wahrscheinlich unglücklich, er kennt und genießt das Schnuppern an der frischen Luft.



Wir wissen, es wird nicht einfach für Carlos. Schiefer Kiefer, FIV und schwarz... Wer will denn sowas? All diese Mängel gleicht Carlos jedoch durch sein tolles Wesen aus. Er gibt sich wirklich alle Mühe, das beste aus seinem Leben zu machen und es wäre schön, wenn ihm dabei irgend jemand helfen und ihm ein Zuhause anbieten würde.


Bei Interesse an Carlos oder Fragen zu FIV können Sie sich gern direkt an sein
Pflegefrauchen wenden: Margit Schneider, 06400-200588, mag.schneider@web.de