Aktionen 2012

Winterwanderung

Hans beim Nistkästenaufhängen

Winterwanderung am 25.02.2012

Wanderung zum Galgenberg Nähe Ziegenhain

Aufhängen von Nistkästen

Glühwein, Würstchen und Schmalzbrote

Tonnenfeuer

Aus unserer geplanten Winterwanderung am 25. Februar 2012 ist eher eine Frühlingswanderung geworden! Der Samstag begann als strahlender Vorfrühlingstag und auch beim Beginn unserer Wanderung um 15.00 Uhr war das Wetter für einen Tag im Februar sehr angenehm. Start war in der Wartburgstraße in Ziegenhain. Doch zunächst haben alle Teilnehmer unsere neuen TNH-Leuchtwesten angezogen und dann ging es los.

Start in der Wartburgstrasse

Es geht los



Unsere Vereinsmitglieder Hans und Werner sind im PKW mit Anhänger ein Stück vorgefahren. Schließlich mussten eine Leiter, Werkzeuge und die selbstgebauten Nistkästen transportiert werden. Nach einem kleinen Fußmarsch durch ein Ziegenhainer Wohngebiet waren wir im freien Feld und nahmen Kurs auf den Galgenberg. Dort trafen wir wieder auf Hans und Werner und mit vereinten Kräften schoben wir den Anhänger hügelaufwärts.

Mit vereinten Kräften bergan

Ziel erreicht

Oben angekommen suchte der erfahrene Nistkästenwart Hans die besten Plätze für die neuen Vogelwohnungen aus. Da Hans diesen Job schon seit über 30 Jahren ausübt, konnte er uns viel Wissenswertes über die Örtlichkeit - den Galgenberg - berichten. Nach einem kleinen Ausflug auf den "Gifpel" des Galgenberges und vielen Informationen über die Geschichte und Vegetation des Ortes ging es aber an die Arbeit. Es wurde die Leiter angestellt, alte Nistkästen gereinigt und die neuen Nistkästen aufgehängt.


 

Nistkästenbauer Werner

Hans im Baum

Ralf im Baum

Werner und Helmut

Mundschutz muss sein

Während die einen arbeiteten, hatten die anderen Zeit zu quatschen und den Hunden bei ihrem Toben zuzusehen. Hundebesuch und Besuch einer ganz kleinen Tierfreundin gab es auch noch. Mittlerweile hatte der Wind doch ganz schön aufgefrischt und die Temperaturen wurden wieder etwas winterlicher. Nach getaner Arbeit ging es bergab Richtung Ziegenhain zu unserem Startpunkt.


 

Die Zuschauer

Kleine Besucher

Matschfinger

Der Abstieg

Blick auf Ziegenhain

Zurück zum Startpunkt



Kaum in der Wartburgstrasse angekommen, stürzten wir uns gleich auf die heißen Getränke, da wir alle ziemlich durchgefroren unser Ziel erreichten. So war es zum Schluß doch noch die geplante Winterwanderung. Bei einem schönen Tonnenfeuer, Glühwein, Würstchen und Schmalzbroten haben wir den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Hans und Anita Oklitschek bedanken. Danke für die tolle Vorbereitung und Durchführung unserer Wanderung sowie für Speis und Trank. Danke an Werner Reidt für die Herstellung der kunstvollen Nistkästen und Danke an den Knüllgebirgsverein für die finanzielle Unterstützung bei der Materialbeschaffung für die Vogelhäuser.

Heißer Glühwein

Tonnenfeuer



 

Die Nistkästen a la Werner