Erinnerungen 2012

Kessy

Kessy

Kessy

Geboren Juli 2012

Schwester von Mona

Auf einer Pflegestelle der TNH

Kessy ist am 13.12.12 nach einem hohen Fieberanfall auf der Pflegestelle gestorben

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 07.10.12 

Die sensiblen Schwestern Kessy und Mona kamen in einem schlechten gesundheitlichen Zustand zur TNH. Es hat sich einfach kein Mensch um die Katzenkinder gekümmert und so waren sie dankbar, endlich Futter, Zuneigung und Pflege zu erhalten. Derzeit sind sie noch etwas schüchtern, aber das wird sich bald legen, wenn ihnen einfühlsame Menschen zeigen, dass sie geliebt und geschätzt werden. Wir suchen ein Zuhause für die beiden, in dem ihnen die Zeit gegeben wird, die sie brauchen. Wir sind sicher, dass sich aus den zurückhaltenden Mädels bald richtig tolle Katzen entwickeln. Wer Zeit und Geduld mitbringt, wird wertvolle Gefährten in ihnen finden.



 

Eintrag vom 04.12.12:
 

Die beiden hübschen Buntchen Kessy und Mona sind am 26.11.12 auf eine andere Pflegestelle gewechselt, auf der sie die Gelegenheit haben mit anderen Katzen zu spielen und von ihnen zu lernen. Und wirklich haben sie in nur wenigen Tagen bereits große Fortschritte gemacht. Die schildpattfarbene Kessy tobt inzwischen ausgelassen mit den vorhandenen Katerchen herum und freut sich sichtbar über die temperamentvolle Gesellschaft. Sie kommt gerne zum Pflegefrauchen um sich Leckerchen abzuholen. Einmal auf dem Arm, genießt sie Streicheleinheiten schnurrend in vollen Zügen. Tricolor-Kätzchen Mona ist ein wenig „mädchenhafter" und erschreckt sich vor plötzlichen wilden Sprüngen der restlichen WG-Freunde. Auch sie wird sehr gerne bekuschelt und liegt dabei behaglich schnurrend, mit leicht geschlossenen Augen im Arm oder auf dem Schoß der Pflegemutti. Sie freut sich ebenso darüber, wenn Katerchen China sich dazu gesellt und sie mit Pflegeeinheiten verwöhnt. Dankbar reibt sie dann ihr Köpfchen an ihm.  Wir suchen für die beiden Schönheiten ein Zuhause mit Katzengesellschaft im annähernd gleichen Alter. Sie werden nicht in Einzelhaltung vermittelt! Eine gemeinsame Vermittlung ist möglich, aber nicht zwingend! Beide können in Wohnungshaltung vermittelt werden,  oder aber auch in ein Zuhause mit späterem Freigang in verkehrstechnisch ruhiger Lage. 





 

Die Fotos wurden am 30.11.12 aufgenommen: