Glückspilze 2013

Nori

Nori

Nori, früher Toya

Alter unbekannt (Fundtier), vermutlich mittleres Alter

Weiblich, Kastriert

Toya lebt seit dem 19.01.13 mit Katzengesellschaft in Pinneberg

Noris Frauchen berichtet:

Nori lebt nun schon fast ein Vierteljahr bei uns, und ich darf mit großer Freude sagen, dass ich noch nie eine so unkomplizierte Zusammenführung erlebt habe wie mit ihr. Aber ich möchte von Anfang an berichten: Auf der Autofahrt nach Hause verhielt sich Nori absolut still. Kein Mucks war von ihr zu hören. Zuhause angekommen, verschwand sie als erstes unter dem Sofa. Kurz danach sah ich sie im Treppenhaus und danach war Stille. Gegen Abend wurde es mir unheimlich, dass
sie nirgends zu sehen war. Auch das ins Badezimmer gestellte Futter blieb weitgehend unberührt. Ich rief, guckte in alle Ecken und wartete wieder ab - natürlich immer unruhiger. Irgendwann kam mir die Idee hinter meinen Kleiderschrank im Schlafzimmer zu leuchten, die dunkelste Ecke im ganzen Haus. Und da hockte Nori und kam dann auch maunzend auf mich zu, fraß ein bisschen und verkroch sich wieder.


Irgendwann in der Nacht hörte ich ein fremdes Maunzen neben dem Bett und Nori sprang aufs Kopfkissen. Kater Anton lag am Fußende und glücklicherweise reagierte er überhaupt nicht, denn eigentlich bestimmt er, wer außer ihm noch auf dem Bett schläft. Nori machte es sich jedenfalls auf meinem Kopfkissen bequem. Für mich war es das weniger, denn sie striegelte immer mal wieder meine Haare und rollte sich um meinen Kopf zusammen. Aber was tut frau nicht alles für die neue Katz!


Am nächsten Morgen ließ sie sich immerhin schon auf der Treppe blicken:



Und am gleichen Tag saß sie vor dem Futternapf in der Küche.



Zwei Tage später beschloss Nori, dass sie lieber im Wohnzimmer wohnen möchte und dies ist immer noch ihr Lieblingsort:













Nori hat bis jetzt überhaupt kein Interesse am Freigang. Obwohl die Katzenklappe schon lange offen steht, wird sie von ihr nicht benutzt. Ich vermute mal, dass sich das ändert, wenn es tatsächlich wärmer wird und die Tür zum Garten offen steht. Auf jeden Fall ist sie eine ganz liebe, zurückhaltende Katze und ich bin froh, sie bei uns zu haben.

Das freut uns natürlich auch und wir senden liebe Grüße nach Pinneberg!!