Vermittelt 2014

Josefine

Josefine

Perserkatze weiblich, kastriert

10 Jahre alt

Auf einer Pflegestelle der TNH

Josefine lebt seit dem 24.06.14 bei Kater Gustav in Hannover

Beschreibung für die Rubrik "Vermittlung":
Eintrag vom 27.05.14  

 

Josefines Geschichte ist traurig und erschreckend zugleich. Die Fotos, die wir hier zeigen, sind nicht schön. Aber sie machen deutlich, wie unachtsam und gedankenlos Menschen mit ihren eigenen Tieren umgehen. Doch der Reihe nach. Josefine kam Anfang März 2014 zur Tiernothilfe, nachdem ihr Besitzer krankheitsbedingt in ein Pflegeheim umziehen musste. Angehörige benachrichtigten uns und teilen mit, dass eine Perserkatze da wäre, um die sich der Besitzer nicht mehr kümmern könne. Es sollte sich um ein sehr scheues Tier handeln. Nachdem Mitglieder unseres Vereins vor Ort waren, hatten sie schnell einen Verdacht, warum die arme Josefine nur unter dem Schrank saß und keinen an sich heranlassen wollte. Die Katzendame hatte einen "Verband" um, der aus Küchentüchern und Klebeband bestand. Auf die Frage, warum das so wäre, erhielten wir die Auskunft, weil sie sich immer so blutig beißen würde. Der große Schock kam dann beim Tierarzt. Der "Verband" wurde entfernt und eine riesige klaffende Wunde kam zum Vorschein:



 





 

Da mussten alle mehr als einmal schlucken. Über welchen Zeitraum muss Josefine das erduldet haben! Die Gefühle schwankten zwischen Wut und Entsetzen. Aber zunächst galt es, Josefine zu helfen. Es wurde entschlossen, die Wunde nicht zu nähen sondern durch regelmäßiges Säubern die Heilung anzuregen. Josefine kam auf eine Pflegestelle der TNH und wurde von ihrem Pflegefrauchen rund um die Uhr betreut. Der Erfolg stellte sich recht schnell ein. Schon kurze Zeit später wurde die Wunde kleiner und kleiner:

 



 

Nach 6 Wochen war die Wunde fast verheilt. Am 14. Mai wurde der Rest durch eine Operation geschlossen und Josefine ging der völligen Genesung entgegen. Die OP wurde unterstützt von vielen Spendern, denen das Schicksal von Josefine ebenfalls nahe ging. An dieser Stelle möchten wir uns dafür herzlich bedanken!

 

Nun suchen wir für die 10-jährige Perserdame ein schönes Zuhause. Jubel und Trubel sollten dort nicht herrschen. Ein gemütliches Plätzchen auf dem Sofa, viele Streicheleinheiten, sorgfältige Fellpflege - das ist es, was sich Josefine wünscht. Freigang braucht sie nicht, sie ist mit Wohnungshaltung voll und ganz zufrieden. Nach all dem Schrecklichen, was Josefine erlebt hat, soll sie ihr Katzenleben nun richtig genießen können. Verwöhnt und umsorgt. Das hat sie zu lange vermissen müssen. Josefine kann gerne auf der Pflegestelle besucht werden.

 

 

 









 
Die aktuellen Fotos wurden am 29.05.14 aufgenommen und zeigen, wie wunderschön unsere Josefine geworden ist: