Tierpate was ist das?


Werden Sie Tierpate!

Keinen eigenen Besitzer zu haben ist für jede Samtpfote eine traurige Situation. Die Aufnahme in eine Pflegestelle sollte immer nur eine vorübergehende Bleibe darstellen. Im Idealfall findet sich ein liebevolles Herrchen oder Frauchen und bietet unseren Tieren ein schönes Zuhause.

Wenn es sich um hübsche,  junge und gesunde Kätzchen handelt, ist dies auch meistens kein allzu großes Problem. Doch es gibt auch die anderen - die Kranken, die Alten, die Unauffälligen, die Scheuen - für diese Tiere ein neues Zuhause zu finden, ist schwierig. Einige von ihnen werden wohl eine lange Zeit bei uns sein.


    So kam Heidi zu uns   Heidi in trauriger Verfassung 

Das bedeutet für den Verein eine hohe Belastung an Pflegekosten. Neben den Kosten für Futter und Streu stehen gerade bei den chronisch kranken Tieren häufige Tierarztbesuche und Medikamentengaben an. Wenn Sie uns bei dieser Arbeit helfen wollen, bieten wir Ihnen eine Möglichkeit für ganz konkrete Unterstützung: eine Tierpatenschaft.

Patenschaft - was ist das?

Eine Patenschaft zu übernehmen bedeutet, dass Sie einen von Ihnen festgelegten Betrag an uns für ein bestimmtes, von Ihnen ausgewähltes Tier spenden. Dabei ist das Patentier stellvertretend für alle unsere anderen Schützlinge und die Kosten für die Tierpflege werden symbolisch durch den Patenbetrag für alle Tiere mitübernommen, d.h. der Patenbetrag kommt allen Tieren gleichermaßen zugute. Entscheidend über eine Patenschaft ist nicht die Höhe eines Betrages, sondern die Regelmäßigkeit!

Wenn Sie sich für eine Patenschaft entscheiden wollen, dann drucken Sie sich das Tierpatenschaftsformular aus und übersenden es an:

Tiernothilfe Schwalmstadt e.V.
Postfach 21 29, 34606 Schwalmstadt

Sie können es auch faxen (06691 - 9210730). Sollten Sie mit einer Einzugsermächtigung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, einen Dauerauftrag einzurichten und dies auf dem Patenschaftsformular zu vermerken.

Patenschaftsformular --> Download




 

 

     Heidi mit kranken Augen   Aus Heidi ist eine hübsche Katzendame geworden

Dass auch Sorgenkinder Glück haben können, trifft auf unsere Heidi zu! Eine liebe Familie aus Homberg suchte für ihre eigene, sehr sensible Katze eine Gefährtin. Da Heidi zu Artgenossen ausgesprochen nett ist, fiel die Wahl auf sie und Heidi zog erst einmal probeweise um. Die beiden Katzendamen waren sich sympatisch und seit Anfang Dezember 2008 ist Heidi nun ein neues Familienmitglied in Homberg.